Messingfittings

Messingfittings bieten aufgrund ihrer Eigenschaften einen breiten Anwendungsbereich. Sie können aufgrund ihrer Hitze- und Kältebeständigkeit zur Verschraubung sowohl für Kaltwasser- als auch für Warmwasserleitungen verwendet werden. Gewindefittings aus Messing kommen vor allem in folgenden Bereichen zum Einsatz:

  • Im Heizungsbau
  • Bei der Bewässerung und Entwässerung
  • In der Klima- und Solartechnik und
  • In der Sanitärtechnik

Mit Messing Fittings werden Rohrleitungen miteinander verbunden und auf die Erfordernisse der Umgebung angepasst, so können Hindernisse umgangen werden. Es werden Richtungsverläufe der Leitungen oder Abzweigungen mit einer gleichzeitig stabilen Verbindung ermöglicht. Aufgrund der Optik sind die Verschraubungen auch gut in sichtbaren Bereichen einsetzbar, wie z.B. in Küchen oder Badezimmern. Messingfittings sind rostfrei, weisen eine gute Korrosionsbeständigkeit auf und zeichnen sich durch Langlebigkeit aus. Dabei handelt es sich bei Messing um eine Legierung aus verschiedenen Materialien, zwei Hauptbestandteile bilden Kupfer und Zink. Das Mischungsverhältnis bestimmt dabei die Farbgebung, je höher der Anteil von Zink ist, desto gelber bzw. heller wird das Messing. Bei höherem Anteil an Kupfer dagegen, wirkt das Messing eher kupfer- oder bronzefarben.



Artikel 1 - 20 von 21